Holi & Splash Workshop bei Alexander Heinrichs mit Franzy & Jessy

Ein weiterer Foto-Workshop, wieder einmal bei Alexander Heinrichs. Bei ihm habe ich fast auf den Tag genau ein Jahr vorher schon am Workshop „Girls & Water“ teilgenommen. Auch dieses Mal stand kein alltägliches Thema an: Holi & Splash.

Holi ist das hinduistische Frühlingsfest, welches vor Allem im Norden Indiens gefeiert wird. Bei diesem Fest wird mit Farbpulver und gefärbtem Wasser um sich geworfen – in Europa ist inzwischen unter diesem Namen auch ein Techno/Rave-Event unterwegs, bei dem auch mit Pulver geworfen wird. Ansonsten hat dieser Event mit dem eigentlichen Fest aber nicht wirklich viel gemeinsam.

Bei diesem Workshop ging es darum, dass ein Model mit Mikrokonfetti beworfen wird, wobei der richtige Moment zum Fotografieren der ist, bei dem das Gesicht des Models gerade noch von der herannahenden Pulver-Wolke frei ist. Beim Thema „Splash“ wiederum gilt es, das Foto in dem Moment zu machen, nachdem das Wasser auf das Model getroffen ist und z.B. in einem Schwall am Körper entlang fließt/fliegt.

Ich denke, die folgenden Bilder werden schon ungefähr zeigen, worum es geht.

Als Models standen an diesem Tag Franzy Balfanz, Playmate des Jahres 2012, sowie Jessica Czakon, Playmate April 2013.

 

Splash

Als erstes starteten wir mit einer Runde Splash-Fotos: ein Kursteilnehmer hat dabei das Wasser geworfen, ein anderer Teilnehmer stand mit der Kamera auf dem Stativ bereit, um im richtigen Moment abzdrücken. Das gelang mal besser und mal schlechter. Ich hätte sicher schon noch etwas bessere Momente treffen können, insgesamt bin ich aber mit den Splash-Aufnahmen schon sehr zufrieden.

 

Holi

Nach der Mittagspause waren die Holi-Bilder an der Reihe. Der grundsätzliche Aufbau war wieder sehr ähnlich – einer wirft, einer fotografiert. Beim Mikrokonfetti ist mir das Treffen des „richtigen Moments“ nicht ganz so gut gelungen, aber die Geduld von Franzy und Jessy hat dann doch dafür gesorgt, dass auch ich mit guten „Treffern“ vom Workshop nach Hause gefahren bin.

 

Schreibe einen Kommentar