Weihnachtsfeiertage in Lenggries

Kaum hatten wir den 24. Dezember überstanden, saßen wir im Auto, auf einer etwas längeren Fahrt in Richtung Süden: das Ziel war Lenggries, kurz vor der Grenze zu Österreich.

Von Frankfurt fuhren wir, bei strömendem Regen, in Richtung Süden, wobei der Regen teilweise so stark wurde, dass die Sicht nur noch wenige Meter betrug: nicht wirklich angenehm. Wenn man dann auch die Strecke nicht so gut kennt, macht es gleich noch ein bisschen weniger Spaß.

Aber, nach guten 5 oder 6 Stunden Fahrt hatten wir unser Ziel erreicht.

Was die Fahrerei etwas angenehmer machte war zugleich etwas, was für die Region ein Problem darstellte: es lag so gut wie kein Schnee. Nun bin ich sowieso kein wirklicher Winter-Fanatiker (es war ein Geburtstag in der Familie, der uns hier her brachte, nicht der Wunsch, Ski zu fahren 😉 ), insofern habe ich das weiße Zeug auch nicht vermisst, dürfte mit der Einstellung am Ort allerdings auch zur absoluten Minderheit gehört haben.

Lange bleiben konnten wir jedoch nicht, da wir noch vor Silvester wieder in Frankfurt sein mussten – aber zumindest hatten wir zwei schöne Tage im „sonnigen Süden“.

Schreibe einen Kommentar