Madeira – die Blumeninsel im Atlantischen Ozean

Auch wenn ich drei Monate vorher schon in Südafrika gewesen war, so wollte ich den Spätsommer dennoch zu einer Reise in eine Ecke der Welt nutzen, die ich bisher noch nicht gesehen hatte – nachdem ich ein gutes Angebot für Flüge nach Madeira gefunden hatte, stand mein Ziel recht schnell fest.

Auf dem Hin- und Rückweg musste ich jeweils in Lissabon umsteigen – eigentlich hätte ich gerne ein paar Tage dort verbracht, aber dafür reichte die Zeit nicht. Also ging es jeweils nach ca. 2 Stunden weiter.

In Funchal angekommen habe ich dann meinen gebuchten Mietwagen entgegen genommen und bin los gefahren – die nächsten Tage habe ich damit verbracht, diverse Touren in verschiedene Richtungen von meinem Hotel aus zu unternehmen.

Diese führten mich entlang der relativ trockenen Südküste, aber auch an die eher feuchte Nordküste sowie auf eine Levada-Wanderung…

… die ich jedem für Madeira nur wärmstens empfehlen kann.

Natürlich habe ich mir an den verbleibenden Tagen auch noch die Inselhauptstadt Funchal angesehen…

… bevor es dann für mich wieder zurück nach Frankfurt ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.