China – Peking, Yangtze & Shanghai

Peking, die Chinesische Mauer & die Verbotene Stadt

Das Reich der Mitte und seine Sehenswürdigkeiten – im August 2001 habe ich, zur Geburtstagsfeier meines Vaters, an einer China-Rundreise teilnehmen können. Der Startort war Peking, wo wir bereits kurz nach dem Einchecken die erste Tour unternahmen; es ging über den Tiananmen-Platz in die „Verbotene Stadt“. Am folgenden Tag ging es dann raus zu einem der Highlights jeder China-Reise – die Chinesische Mauer.

Sommerpalast

Chinesische Mauer

Ming Gräber

Platz des himmlischen Friedens

Die verbotene Stadt

Himmelstempel

 

Yangtze – der gelbe Fluss

Als wenn aber das noch nicht Highlight genug gewesen wäre – für unsere Reise fing das eigentliche Highlight jetzt erst an: also ging es morgens wieder zum Flughafen, um von dort nach Wuhan zu fliegen, wegen der hohen Temperaturen auch als eine der chinesischen „Ofenstädte“ bekannt. Nach einer Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten ging es dann am Nachmittag auf das Schiff, auf dem wir die nächsten Tage auf dem Yangtze verbringen würden.

Unsere Route führte uns durch Yueyang, Jingzhou, Yichang, Sandoupingzhen (der Ort, an dem sich der Drei Schluchten Staudamm befindet, der zu dieser Zeit noch im Bau befindlich war), Wushan, Fengdu und endete in Chongqing.

Bilder von Wuhan

Bilder von Yangtze unterhalb des Drei Schluchten Staudamms

Drei Schluchten Staudamm

Durchfahrt durch die Drei Schluchten

Weitere Strecke bis Chongqing

Chongqing – das Ende unserer Flussfahrt

 

Shanghai

Nach einer Besichtigung unter anderem einer Seidenfabrik ging es zum Flughafen, von wo aus wir – mit der am engsten bestuhlten Maschine, die ich je erlebt habe – nach Shanghai geflogen sind, wo wir noch ein paar Tage lang die Reise ausklingen ließen.

In Shanghai standen zunächst auch wieder einige Tempel und Parks auf dem Programm, aber auch eine Peking-Oper – sehenswert, aber vielleicht nicht für jeden wirklich geeignet:

Eine Fahrt auf den Jin Mao Turm durfte natürlich auch nicht fehlen, von hier aus hat man einen beeindruckenden Blick auf das Hochhausmeer dieser Stadt.

 

Schreibe einen Kommentar